AuslandseinsatzHolocaust-EducationStudienfahrtenVereinLinks
Ausgabe 1/98


2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
2005
2004
2003
2002
2001
2000
1999
1998

Was ist Gedenkdienst?

Gedenkdienst ist eine politisch unabhängige Organisation, die Aufklärungsarbeit über den Holocaust, seine Ursachen und Folgen leistet. Besonders die Rolle von Österreichern als Täter, Opfer und Zuschauer kommt dabei zur Sprache.

Damit wollen wir als junge Generation unseren Teil der kollektiven Verantwortung übernehmen, indem wir gegen das Vergessen und Verdrängen arbeiten:

Eine menschenverachtende Ideologie, die in letzter Konsequenz auf die Vernichtung bestimmter Bevölkerungsgruppen abzielt, soll nie wieder Wirklichkeit werden können. Mit unserer Arbeit wollen wir bei der Schaffung eines breiteren und tieferen Bewußtseins über den Holocaust mithelfen und die Erinnerung an das Geschehene besonders bei Jugendlichen wachhalten.

 

 

Wir bieten folgende Programme an:

 

  1. Projektunterricht zum Thema Holocaust an österreichischen Schulen
  2. Studienfahrten zu Gedenkstätten (z.B. Auschwitz)
  3. Zeitzeugengespräche
  4. Seminare zu Schwerpunktthemen
  5. Organisation von Vorträgen und Filmvorführungen

 

Weiters besteht die Möglichkeit, an über 20 Holocaust-Gedenk-und Forschungsstätten zu arbeiten.

Zivildienstpflichtige werden nach einem 14-monatigen Gedenkdiensteinsatz im Ausland nicht mehr zum ordentlichen Zivildienst herangezogen. Gedenkdienst ist als Trägerorganisation vom Bundesministerium für Inneres nach § 12b ZDG anerkannt.

 

Der Gedenkdienst-Einsatz im Ausland setzt ein politisches Zeichen, indem er auf die Mitverantwortung Österreichs am Holocaust hinweist. Inhaltlich tragen Gedenkdienstleistende zur wissenschaftlichen Aufarbeitung des Holocaust bei.

 

Die Vereinsarbeit in Österreich wird derzeit ausschließlich von ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen getragen und durch private Spenden finanziert. Die Subventionen des Bundesministeriums für Inneres werden ausschließlich für die Arbeit der Gedenkdienst-leistenden an den Einsatzstellen, die wir Ihnen auf den nächsten Seiten vorstellen werden, verwendet.

Gerade deshalb sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen. Wir würden uns freuen, wenn Sie unsere Arbeit mit einer Spende fördern und vom beiliegenden Zahlschein Gebrauch machen würden. Die Arbeit besteht daher vor    allem aus Quellenforschung, Erstellen und Verwalten von Datenbanken und Archivarbeit.

 

Bernhard Fink und Thomas Hartweger

Tel: +42-2-2311574 / e-mail: bfunk(at)uibk.ac.at

bzw. harti(at)pcsl.conn.ibm.co.at