AuslandseinsatzHolocaust-EducationStudienfahrtenVereinLinks
Ausgabe 4/00


2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
2005
2004
2003
2002
2001
2000
1999
1998

Buchrezension

NS-Herrschaft in Österreich. Ein Handbuch

 

Als Emmerich Talos, Ernst Hanisch und Wolfgang Neugebauer 1988 den Sammelband „NS-Herrschaft in Österreich“ vorlegten, handelte es sich um den ersten Versuch einer systematischen Zusammenschau der österreichischen NS-Forschung überhaupt. Das anhaltende Interesse am Gegenstand und die Fortschritte der Forschung haben eine völlige Neubearbeitung notwendig gemacht, die  soeben im Bundesverlag erschienen ist.

Auf über 900 Seiten sind 34 Beiträge versammelt, die sich mit den unterschiedlichsten Aspekten der NS-Periode Österreichs auseinandersetzen. Dem umfassenden Anspruch eines Handbuches gemäß sind die behandelten Themen recht vielfältig, über die Verfolgung der Roma und Sinti gibt es bedauerlicherweise keinen eigenen Beitrag.

Nach einigen grundsätzlichen Überlegungen von Ernst Hanisch über den „Ort des Nationalsozialismus in der österreichischen Geschichte“ liegt der Schwerpunkt zunächst auf dem politischen System des Nationalsozialismus; wichtige Beiträge dazu stammen u. a. von Walter Manoschek und Hans Safrian (Österreicher in der Wehrmacht), Evan Burr Burkey (Die Stimmung in der Bevölkerung), Wolfgang Neugebauer (Widerstand und Opposition). Es folgt eine Reihe von Regionalstudien über die einzelnen Bundesländer, die wichtige regionale Unterschiede der NS-Herrschaft in der österreichischen Provinz deutlich machen.

Das zentrale Kapitel ist sicher jenes über die verbrecherischen Aspekte des Regimes. Hier findet man ausgezeichnete Übersichten unter anderem über das NS-Terrorsystem (Wolfgang Neugebauer), Zwangsarbeit (Florian Freund/Bertrand Perz), NS-Medizin (Neugebauer/Malina), Emigration und Exil (Peter Schwarz/Siegwald Ganglmair) und die „Arisierungen“. Den Abschluss bilden drei Beiträge über den Umgang mit der NS-Herrschaft nach 1945, die auch tagespolitisch von höchster Aktualität sind.

Auf die einzelnen Beiträge auch nur oberflächlich einzugehen, ist hier nicht der Ort – allein das Inhaltsverzeichnis würde den Rahmen dieser Rezension sprengen. Als nicht geringstes Verdienst sei hier noch der Ladenpreis genannt: 350 Schilling.

(hc)

 

Talos/Hanisch/Neugebauer, NS-Herrschaft in Österreich. Ein Handbuch. Bundesverlag, Wien 2000. ATS 350,–