AuslandseinsatzHolocaust-EducationStudienfahrtenVereinLinks
Ausgabe 1/03


2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
2005
2004
2003
2002
2001
2000
1999
1998

Das neue Gesicht bei GEDENKDIENST

"Schichtwechsel" am Rabensteig

 

Dynamik prägt Strukturen von GEDENKDIENST. Matthias Kail und Matthäus Rest, die bisherigen Stützen unseres Büros – haben neue Betätigungsfelder gefunden.

 

Matthias , der von Sommer 2001 bis März 2003 im Büro arbeitete und in dieser Zeit das Herz der Organisation darstellte, wird in Amsterdam seinen Zivilersatzdienst in der Anne Frank Stichting antreten. Jeder erinnert sich an die große „ Jenseits des Schlussstrichs – 10 Jahre Gedenkdienst“ Tagung im Mai 2002, bei der Matthias federführend an der Organisation und Durchführung beteiligt war. Auch bei der Gestaltung des Layouts des Buchcovers „Jenseits des Schlussstrichs – Gedenkdienst im Diskurs über Österreichs nationalsozialistischer Vergangenheit“, investierte er viel Energie und Mühe – ein bleibender Beitrag für den Verein.

 

Alle Gedenkdienstzeitungsausgaben seit der Nummer 3/2001 sowie Folder, wurden durch seinen Einsatz mitgestaltet und unzählige Nächte verbrachte er zu Hause damit, sie pünktlich fertig zu stellen. Für die vielen Dinge, die Matthias gemeistert hat, möchten wir uns bedanken. Dass Matthias die Zeitung auch weiterhin layouten wird, freut uns besonders. Für die Zeit in der Anne Frank Stichting in Amsterdam wünschen wir Dir beruflich, wie auch privat alles Gute!

 

Matthäus (GD 2000/ 2001, MDSM Auschwitz), der seit September 2002 bis Mai 2003 seinen Platz im Büro hatte, möchte sich nach seiner Zeit im Büro mehr auf sein Studium konzentrieren. Wir hoffen, dass der Verein nicht auf ihn verzichten muss und er sich auch weiterhin mit seiner Kompetenz bei der Organisation der Studienfahrten einbringen möchte. Im April organisierte er mit Christian Selinger gemeinsam die Fahrt nach Auschwitz. Wir sagen Danke (!) und hoffen Euch sooft wie möglich zu Gesicht zu bekommen.

 

Die Büroadministration hat ab 1.5. 2003 John Evers übernommen, der gemeinsam mit der EVS - Freiwilligen für den – möglichst - reibungslosen Ablauf des Vereinsalltags sorgen wird.

 

John, 33, ist gelernter Buchhändler und hat unter anderem bei der Buchhandlung Südwind und an der Volkshochschule Ottakring gearbeitet. Nach der Absolvierung der Studienberechtigungsprüfung im 2. Bildungsweg begann er 1996 das Studium der Geschichte an der Universität Wien und absolvierte während dieser Zeit längere Auslandsaufenthalte in Ungarn, der Tschechischen Republik und Italien Seine Diplomarbeit „Die Partei des kleinen Mannes ? – Das Verhältnis der Freiheitlichen Partei (FPÖ) zum ÖGB“ wird heuer mit dem Wissenschaftspreis der Arbeiterkammer OÖ ausgezeichnet. Ehrenamtlich war John unter anderem in der antifaschistischen Jugendarbeit tätig und ist verantwortlicher Redakteur der Zeitung „Vorwärts“.

 

Seine Tätigkeit für den Verein Gedenkdienst erfolgt erstmals in unserer Geschichte auf Basis einer 20- Stundenstelle. Wir erhoffen uns dadurch eine verstärkte Kontinuität unserer Arbeit, um so mehr Raum für inhaltliche Fragen zu geben. GEDENKDIENST freut sich auf die Zusammenarbeit mit ihm und hofft, dass er sich als neues Zentrum im Wiener Büro wohl fühlen wird.

 

John ist vorläufig von Dienstag bis Donnerstag von 10.00 – 17.00 in unserem Büro erreichbar. Seine Mailadresse lautet: j.evers(at)gedenkdienst.at.

 

Jana Matischok, EVS-Freiwillige bei GEDENKDIENST