AuslandseinsatzHolocaust-EducationStudienfahrtenVereinLinks
Washington


Akko
Amsterdam
Auschwitz
Auschwitz-Birkenau- Staatliches Museum
Berlin- Anne Frank Zentrum
Berlin-Gedenkstätte Deutscher Widerstand
Buenos Aires
Jerusalem
Kreta/Chania
London
Lublin - Staatliches Museum in Majdanek
Monte Sole
New York
Oranienburg- Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen
Prag
Ravensbrück
Santiago
Tel Aviv
Theresienstadt
Vilnius
Washington

US Holocaust Memorial Museum



Schenk Caroline

Beschreibung der Dienststelle

Das US Holocaust Memorial Museum (USHMM) ist 1993 eröffnet worden und ist die nationale Holocaust-Gedenkstätte der USA.

 

Grundlegende Zielsetzung des Museums ist es, die Besucher_innen durch die Darstellung der historischen Fakten aufzuklären und zu einer Auseinandersetzung mit dem Holocaust und der heutigen Bedeutung von Genozid anzuregen.

 

Den Kern des Museums bildet die permanente Ausstellung, in der auf drei Ebenen durch Artefakte, Bild- und Tonmaterial die Chronologie des Holocausts dokumentiert wird. Darüber hinaus gibt es immer temporäre Ausstellungen, die jeweils einem bestimmten geschichtlichen Teilbereich des Holocausts gewidmet sind. Schließlich finden die Besucher_innen noch eine permanente Ausstellung für Kinder vor, in der die Ereignisse zwischen 1933 und 1945 aus der Sicht eines Kindes erzählt werden, dem ein ähnliches Schicksal widerfährt wie zahlreichen anderen jüdischen Kindern in der NS-Zeit.

 

Nicht nur die umfangreiche Bibliothek und das Archiv, sondern auch das interaktive Lernzentrum und die Opfer-Datenbank der Registry of Holocaust Survivors machen das USHMM zu einer der international renommiertesten Forschungsstätten auf dem Gebiet des Holocausts. Bislang haben bereits über 30 Millionen Menschen das Museum besucht.

 

Hauptaufgabengebiete des_der Gedenkdienstleistenden

Der_die Gedenkdiener_in ist in der Historiker_innenabteilung des Center for Advanced Holocaust Studies - der wissenschaftlichen Abteilung des Museums - tätig

  • Beantwortung von geschichtsbezogenen Anfragen (zu Personen, Publikationen, Lagersystemen, allg. Sachverhalten) aus der Öffentlichkeit
  • Unterstützung bei der Registrierung von Holocaustopfern in die Datenbank der Registry of Holocaust Survivors (Kontaktaufnahme zu Einzelpersonen und Organisationen in aller Welt)
  • Treffen mit einigen österreichischen Emigrant_innen und deren Nachkommen
  • Überarbeitung von Artikeln (besonders intensive und genaue Recherche notwendig)
  • Übersetzung von unterschiedlichsten Kriegsdokumenten ins Englische
  • Nachbearbeitung von deutschen Übersetzungen
  • Erstellung englischer Zusammenfassungen aus deutschen Archiv- und Recherchedokumenten
  • Erarbeitung und Erstellung von Archivkollektionen
  • Museumsführungen und eine Stunde wöchentlich am Informationsschalter des Museums arbeiten

 

Folgende Anforderungen sollten erfüllt werden

  • Erfahrung mit wissenschaftlicher Arbeit, Forschung und Übersetzung
  • Sehr gutes schriftliches und mündliches Englisch.  Kenntnisse anderer Sprachen von Vorteil – wie etwa Hebräisch, Jiddisch, Polnisch oder Russisch
  • Fähigkeit, selbstständig zu arbeiten und Bereitschaft, neue Arbeitsbereiche zu erschlieβen.
  • Selbstbewusstes Auftreten und Kommunikationsfähigkeit
  • Hohe Flexibilität
  • Interesse an Politik und Geschichte

Stadt/Land/Lebenssituation

 

In Washington, DC erwartet die_den Gedenkdienstleistende_n das internationale Flair der Hauptstadt der Vereinigten Staaten. Die Stadt hat viel Lebensqualität zu bieten, allerdings sind auch die Kosten für Verpflegung und Unterkunft relativ hoch. Zusätzliche finanzielle Unterstützung könnte vorteilhaft sein. Ansonsten lässt es sich als Europäer_in in Washington, D.C. sehr gut leben – Stadt und Umland bieten für alle möglichen Freizeitbeschäftigungen die besten Voraussetzungen.

  

Literaturhinweis:

  • Linenthal, Edward T.: Preserving Memory. The Struggle to Create America’s Holocaust Museum. New York 1995.

 

Kontakt:

USHMM

100 Raoul Wallenberg Place, SW

Washington, DC 20024-2126

 

Post aus... Washington, DC (von Paul Kuglitsch)


Direkter Kontakt zur aktuellen Gedenkdienstleistenden

Name:
E-Mail:
Nachricht: