AuslandseinsatzHolocaust-EducationStudienfahrtenVereinLinks
Lublin - Staatliches Museum in Majdanek


Akko
Amsterdam
Auschwitz
Auschwitz-Birkenau- Staatliches Museum
Berlin- Anne Frank Zentrum
Berlin-Gedenkstätte Deutscher Widerstand
Buenos Aires
Jerusalem
Kreta/Chania
London
Lublin - Staatliches Museum in Majdanek
Monte Sole
New York
Oranienburg- Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen
Prag
Ravensbrück
Santiago
Tel Aviv
Theresienstadt
Vilnius
Washington

Lublin - Staatliches Museum in Majdanek



Trauner Markus

Geschichte der Institution

 

Auf dem Lagergelände des ehemaligen Konzentrationslagers Majdanek wurde bereits im November 1944 eine Gedenkstätte eröffnet. Damit war diese die erste in Europa. Das Museum ist dem polnischen Kulturministerium unterstellt.

 

Hauptaufgabengebiete der Institution

 

Pädagogische Abteilung:

Die Gedenkstätte umfasst mehrere Ausstellungen, die viele verschiedenen Aspekte des Holocausts und des Konzentrationslager Majdanek thematisieren. Der Schwerpunkt der Hauptausstellung liegt auf der Ghettoisierung von Jüdinnen und Juden in Polen sowie auf der sogenannten Aktion „Reinhardt“. Neben den Führungen durch die Gedenkstätte werden Workshops für Schulklassen und LehrerInnen angeboten. Auch können Workshops zum Thema Gedenkpädagogik absolviert werden. Im Archiv werden Dokumente von und über das KZ Majdanek und das Ghetto Lublin aufbewahrt.

 

Hauptaufgabengebiete des_der Gedenkdienstleistenden

 

  • Unterstützung der pädagogischen Abteilung bei den Workshops und Seminaren
  • Betreuung von Jugendgruppen und Schulklassen
  • Begleitung der Gruppen durch die Ausstellungen
  • Betreuung und Arbeiten mit Überlebenden

 

Hauptanforderungen an die_den Gedenkdienstleistende_n

 

  • Selbstständiges Arbeiten, Verantwortungsbewusstsein, Zuverlässigkeit, Kommunikationsfreudigkeit, Teamfähigkeit
  • Flexibilität: Es liegt im Wesen der Jugendarbeit, dass dabei oft unberechenbare Herausforderungen entstehen, auf die in professioneller und sachlicher Weise eingegangen werden sollte.
  • Jugendarbeit: Der Wille, mit Jugendlichen ab 15 Jahren zu arbeiten, sollte unbedingt vorhanden sein, da die Arbeit mit Jugendlichen durchaus genauso fordernd sein kann, wie der organisatorische Teil.

 

Stadt/Land/Lebenssituation

 

In der ostpolnischen Stadt Lublin leben etwa 340.000 EinwohnerInnen. Die Stadt erlebt seit dem Beitritt Polens zur EU einen Aufschwung. Jedes Jahr besucht eine Vielzahl von TouristInnen die Stadt und nutzt das kulturelle Angebot.

 

Literaturhinweise:

 

  • Włodziemierz Borodziej, Geschichte Polens im 20. Jahrhundert, München 2010
  • Tomasz Kranz: Lublin-Majdanek Stammlager. In: Wolfgang Benz, Barbara Distel (Hrsg.): Der Ort des Terrors. Bd. 7, München 2008, 33-84
  • Tomasz Kranz (Hrsg.): Bildungsarbeit und historisches Lernen in der Gedenkstätte Majdanek. Panstwowe Muzeum na Majdanku, Lublin 2000
  • Barbara Schwindt: Das Konzentrations- und Vernichtungslager Majdanek. Funktionswandel im Kontext der „Endlösung“, Würzburg 2005

 

Kontakt:

Państwowe Muzeum na Majdanku

ul. Droga Męczenników Majdanka 67

20-325 Lublin

www.majdanek.pl

 

 

 

 


Direkter Kontakt zu dem aktuellen Gedenkdienstleistenden

Name:
Email:
Address:
Contact me: